Essbare Wildpflanzen im Jahresverlauf - der Winter

21. Januar 2017 9:30 bis 15:30

Um essbare Wildpflanzen ganzjährig geniessen zu können, lernen wir ausgewählte Pflanzen der heimischen Flora kennen - im Winter

Grossartig ist er – unser Wald- und Wiesen-Marktplatz – zaubert er uns doch rote Wangen auf ein lachendes Gesicht mit seinem üppig frischem Grün, zarten Blüten, würzigen Aromen und nahrhaften Früchten und Nüssen. Zu jeder Jahreszeit steht etwas anderes im Angebot. Und so können wir das ganze Jahr über die wilden Kostbarkeiten sammeln und verwerten.

Ihr reichhaltiges Angebot an Vitaminen und Mineralien übersteigen in ihrer Komplexität und Natürlichkeit um ein Vielfaches die käuflichen Nahrungsergänzungsmittel. Um diese oft übersehenen "Gesundmacher" der Natur nutzen zu können, werden die Erkennungsmerkmale, Verwendung und Zubereitungsart der angetroffenen essbaren Wildpflanzen nach und nach mit allen Sinnen entdeckt. Dabei wird an vier aufeinanderfolgenden Terminen auf die jahreszeitlichen Besonderheiten wie etwa die jeweils zu sammelnden Pflanzenteile, ihre spezifischen Merkmale und die saisonale Zubereitungsart und Dosierung eingegangen.

Dafür kehren wir vier Mal an den gleichen Ort zurück, und lernen so das Knonauer Amt mit seinem sich im Jahreslauf stetig wandelnden essbaren Wildpflanzenreichtum bestens kennen und die Pflanzen als treuen Wegbegleiter auf unserem alltäglichen Gang durch die Natur schätzen. Es können durchaus auch einzelne Kurstage besucht werden.

Ort: Im Gebiet Knonauer Amt rund um Ebertswil
Treffpunkt: Ebertswil, Schulhaus (Bushaltestelle)

Details: Ablauf:
- Route: Auf einem kleinen Rundweg im Knonauer Amt spazieren wir von Eberstwil aus auf Wald- und Wiesenwegen an Moorgebieten, Bächen und einer alten Ruine vorbei zum Restaurant Schweikhof und über das malerische Husertal wieder zurück zum Ausgangsort.
- Kennenlernen der unterwegs wachsenden essbaren Wildpflanzen mit allen Sinnen.
- Mittagessen im Restaurant Schweikhof.
Die Exkursion dauert maximal bis 15:30, ev. ist sie auch früher fertig.

Durchführungsbedingungen:
Der Anlass kann bei jeder Witterung durchgeführt werden.
Bei Schlechtwetter behält sich die Kursleiterin jedoch vor, den Anlass abzukürzen.

Voraussetzungen/ Anforderungen TeilnehmerInnen:
Erwachsene.
Marschzeit: circa 2 Stunden. Zusätzlich Pausen zum Kennenlernen der Pflanzen und 1 Stunde Mittagspause - insgesamt circa 5 Stunden.
Strecke: circa 4 km mit 100 m Höhenunterschied, im ersten Streckenabschnitt vorwiegend ansteigend, danach eher abfallend.

Ausrüstung der TeilnehmerInnen:
Wetterangepasste Wanderausrüstung, Regenschutz, Sitzunterlage, evtl. Sammelsäckli / Taschenmesser / Notizmaterial / Lupe.

Verpflegung:
Kleine Mittagsverpflegung mit Salat und Suppe, dazu Butterbrot als Grundlage für die Verköstigung frisch gesammelter Wildkräuter von Wald und Wiese im Restaurant Schweikhof für ein unmittelbares Wildkräuter-Geschmackserlebnis. Kosten CHF 15,- pro Person (ohne Getränke).

Kosten pro Exkursion:
WWF-Mitglieder Fr. 40.-, Nicht-Mitglieder Fr. 45.- exklusive Reisekosten und Verpflegung im Restaurant Schweikhof

Die Daten der Exkursionen im Jahresverlauf:
Sa. 16. April 2016 - Frühling
Sa. 13. August 2016 - Sommer
Sa. 1. Oktober 2016 - Herbst
haben bereits stattgefunden.

Die letzte Exkursion der Serie: Sa. 21. Januar 2017 - Winter


Anreise:
von Zürich:
IR
Zürich HB ab 8.35
Baar, Bahnhof an 8.56
Bus 280
Baar, Bahnhof ab 9.04
Ebertswil, Schulhaus an 9.18

Rückreise:
nach Zürich:
Bus 280
Ebertswil, Schulhaus ab 14.38 oder 15:38
Baar, Bahnhof an 14.53 oder 15:53
IR
Baar, Bahnhof ab 15.01 oder 16:01
Zürich HB an 15.25 oder 16:25

Kosten: WWF-Mitglieder: 40 Fr., Nicht-Mitglieder: 45 Fr.
Anmeldung bis 15.01.2017
Anmeldefrist abgelaufen, Sie können uns per Email kontaktieren (wwf-zh@wwf-zh.ch) um abzuklären, ob eine Teilnahme möglich ist.