© Global Warming Images / WWF

Liebe Leserin, lieber Leser

Der heisse Hitzesommer bringt schönes Badewetter und hohe Solarstrom-Erträge, aber auch tausende tote Fische, trockene Flüsse, Seen, Felder und Waldbrände. Seit dem Jahr 2000 häufen sich diese heissen Sommer bedrohlich. Die Politiker bewegt dies allerdings nur wenig zum Handeln. Aktuell zeigt sich dies gerade wieder am Zürcher Energiegesetz.

Zürcher Energiegesetz

© Global Warming Images / WWF

Zurzeit wird das Zürcher Energiegesetz überarbeitet. Leider sind darin nur minimalste zusätzliche Massnahmen zum Klimaschutz enthalten.

Der WWF fordert mehr: Zum Beispiel sollen bei Gebäudesanierungen Ölheizungen teilweise durch erneuerbare Energien ersetzt werden. Auch die Energiedirektoren-Konferenz empfiehlt zusätzliche Massnahmen. Nur so können wir die Klimaziele von Paris erreichen. 

 

Wir brauchen Ihre Unterstützung!

Die Vernehmlassung läuft bis am 19. Oktober. Je mehr Verbände, Parteien, Firmen und Einzelpersonen eine positive Stellungnahme einreichen, desto mehr Kraft erhält die Verwaltung für ein griffigeres Gesetz.

Der WWF hat eine Muster-Vernehmlassungs-Antwort erarbeitet, die wir Ihnen gerne zur Verfügung stellen. Motivieren Sie Ihre Organisation ebenfalls zu einer Stellungnahme. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir unterstützen Sie gerne. 

Kontakt aufnehmen

Slow-up am Zürichsee

Flickr Creative Commons / Mike Clark

30 Kilometer Strecke, eine attraktive Landschaft, kein motorisierter Verkehr und ein vielseitiges Rahmen-programm... der Slow-up ist ein autofreier Erlebnistag!

Dieser findet das nächste Mal am Sonntag, 23. September 2018 statt. Auch der WWF Zürich ist mit seinem Footprintstand der Mobilität vor Ort. Geniessen Sie an diesem Sonntag die Zürichsee-Uferstrasse zwischen Meilen, Rapperswil und Schmerikon ganz ohne Autos.

mehr dazu

Aktiv auf dem Bauernhof

Markus Bolliger / WWF Schweiz

Sind Sie bei den Natureinsätzen auf dem Bauernhof dabei?

Neue Einsatzdaten:

 - 29. Sept. in Marthalen
 - 13. Okt. in Schmidrüti
 - 20. Okt. in Wila
 - 25. Okt. in Steinmaur

Agenda

Malen in der Natur am Greifensee
Musse, Natur und Kunst vereint in einem wöchigen Kursangebot am schönen Greifensee.
27.-31. August 9:00 - 16:30

Wolfabend für Familien
Beim Eindunkeln das Wolfsrudel beobachten.
25. August 16:30 - 21:00

„König Nesselbart“ und andere Zauberpflanzen
Wir entdecken Brennessel-Köstlichkeiten und andere essbare Wild- und Heilpflanzen.
26. August 13:15 - 17:00

Eichhörnchen – den flinken Kletterkünstlern auf der Spur
Wir erkunden den Friedhof Sihlfeld aus Sicht der Eichhörnchen.
28. August 18:30 - 20:00

Natureinsatz im Wehrenbachtobel
Einen Tag lang aktiv und tatkräftig draussen anpacken.
22. September 8:30 - 16:00 

 Alle unsere Veranstaltungen sowie die Online-Anmeldung finden Sie in der Agenda auf unserer Homepage

Mehr dazu