Gewässer

Mehr als die Hälfte aller Tier- und Pflanzenarten lebt in und an Gewässern. Damit diese Vielfalt erhalten werden kann, setzen wir uns für naturnahe Gewässer ein. Denn die meisten unserer Flüsse und Bäche sind begradigt, verbaut, verschmutzt oder übernutzt.

Unsere Seen, Flüsse und Bäche erfüllen viele Funktionen, die für Mensch und Natur lebensnotwendig sind. Sie liefern unser Trinkwasser, sie sind wichtige Vernetzungsachsen, sie bieten Lebensraum für Tiere und Pflanzen und Erholungsraum für den Menschen, sie ermöglichen einen natürlichen Schutz vor Hochwasser. Dennoch stehen sie unter grossem Druck: Verschmutzungen, insbesondere durch intensive Landwirtschaft und Mikroverunreinigungen, Verbauungen und Begradigungen, Übernutzungen zur Energieproduktion (Wasserkraft) und auch immer mehr Freizeitaktivitäten bringen sie an ihre Grenzen.

So ist die Artenvielfalt in den Schweizer Gewässern in den letzten Jahrzehnten um 50 Prozent geschrumpft und zwei Drittel der einheimischen Fischarten stehen bereits auf der Roten Liste. Es müssen dringend für alle Interessensgruppen gangbare Lösungen gefunden werden, die dem rasanten Verlust dieser wertvollen Lebensräume entgegenwirken.

Das tun wir

Revitalisierungen

Der WWF Zürich setzt sich dafür ein, dass ökologisch wertvolle Gewässerabschnitte im Kanton revitalisiert werden und die letzten noch unberührten Abschnitte erhalten bleiben. Wir unterstützen und begleiten Revitalisierungsprojekte und vermitteln die Bedeutung von naturnahen Gewässern. Lesen Sie mehr zu den verschiedenen Projekten und darüber, was Sie tun können.

Wasserkraft

Die Wasserkraft ermöglicht zwar eine weitgehend klimafreundliche Energieproduktion, beeinträchtigt die Gewässerökologie der betroffenen Flüsse und Bäche jedoch stark. Deshalb kämpfen wir für ökologische Auflagen und deren Einhaltung bei der Wasserkraftnutzung. Wählen auch Sie Strom aus naturverträglichen erneuerbaren Quellen.

Politik

Wir kämpfen für bessere gesetzlichen Rahmenbedingungen. Trotz Gewässerschutzgesetz kommt der Schutz und die Wiederherstellung der Gewässer nicht recht voran. Zudem werden die Gewässerschutz-Bestimmungen immer wieder angegriffen.

Das können Sie tun

  • Helfen Sie dem WWF bei der Arbeit für lebendige und naturnahe Fliessgewässer und werden Sie Riverwatcher.    
  • Besuchen Sie unsere Veranstaltungen rund um das Thema Gewässer. Sie finden diese regelmässig aufgeschaltet in unserer Agenda.    

Tipp

Umfassende Hintergrundinformationen rund um das Thema Wasser finden Sie auch auf der Homepage des WWF Schweiz.

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print